Alarmübung in Niederselters

Alarmübung in Niederselters

Heute gegen 18 Uhr wurden wir zu einer nicht angekündigten Alarmübung nach Niederselters ins Altenwohnheim Carpe Diem gerufen. Vor Ort stellte sich heraus das es im Küchenbereich zu einer Verpuffung gekommen war und zwei Mitarbeiter der Küche vermisst wurden. Des Weiteren konnte das Personal 8 Bewohner nicht auffinden (die “Vermissten” wurden von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Niederselters gespielt).

Nachdem der Einheitsführer des ersten Fahrzeugs mit dem Einrichtungsleiter gesprochen hatte, wurde schnell klar das diese Übung nur mit vielen Atemschutzgeräteträgern zu bewältigen war. Der erste Befehl lautete, die vermissten Mitarbeiter aus dem Küchenbereich zu retten. Weitere Trupps erhielten den Auftrag die vermissten Bewohner zu suchen.

Als sehr große Hilfe erwies sich die Schaltung des DMO-Repeater. Da die Einsatzstelle im Keller lag, war so eine Kommunikation per Digitalfunk ohne Probleme möglich.

Nachdem alle Vermissten gerettet und ein simulierter Atemschutznotfall erfolgreich gemeistert war, konnte nach gut einer Stunde per Funk an Alle durchgegeben werden: ÜBUNGSENDE.

Menü schließen