Jugendfeuerwehr bereichert Brunnenfest

Jugendfeuerwehr bereichert Brunnenfest

Vom Veranstalter des traditionellen Brunnenfests in Münster eingeladen nahm die Freiwillige Feuerwehrjugend aus Münster diese gern an und fuhr am 10. August wie es sich gehört mit Blaulicht und Martinshorn am alten Rathaus in Münster vor. Dort wurden sie von den zahlreichen Gästen bereits gespannt erwartet, denn dass sie unter anderem auch mit einer Übung der „Feuerwehrjugend“ unterhalten werden würden, hatte sich im Vorfeld bereits wie ein Lauffeuer verbreitet.

Und natürlich klappte wie so häufig trainiert alles wie am Schnürchen, so dass die Gäste des  Brunnenfestes eine in allen belangen gelungene Übung bestaunen durften.

Jugendfeuerwehr Übung Vorführung

Es hätte allerdings dieser Übungseinlage letztlich gar nicht bedurft, wenn die Feiernden anschließend feststellten: Die freiwillige Feuerwehr Münster kann mit Recht stolz sein auf die herausragenden Leistungen ihrer Feuerwehrjugend. Aber wie sagt man so schön: Von nichts kommt nichts. Damit jeder Handgriff im Ernstfall sitzt, ist das ständige Üben und weiterentwickeln des Gelernten unabdingbar. Um dieses Ziel zu erreichen, stellen bereits die jungen Kameradinnen und Kameraden einen nicht unerheblichen Teil ihrer Freizeit zur Verfügung, um später einmal die Einsatzabteilung verstärken zu können. Daher gebührt der Dank nicht zuletzt auch den Kameradinnen und Kameraden eben gerade dieser Einsatzabteilung, die ihr Wissen gern an „ihre“ Feuerwehrjugend weitergibt. Allen voran sei hier der Jugendwart Jürgen Lohr erwähnt, der mit „seinen“ Jungs und Mädels des Feuerwehrnachwuchses eine ganz hervorragende Arbeit leistet.

Menü schließen